Wanderung der 2.Klasse zur Raiffeisenbank und zum Postzustelllager in Deutsch-Brodersdorf

Unter dem Motto „Wir lernen Arbeitsplätze unserer Eltern kennen“ wanderten die Kinder der 2.Klasse am Mittwoch, dem 13.November nach Deutsch-Brodersdorf. Die einstündige Wanderung durch die Leithaau machte den Kindern viel Spaß. Einige sammelten Stöcke, einige Zuckerrüben, Maiskolben, Blätter,… Für andere wiederum war es eine Übung in Ausdauer und Kräftigung der Beine. In Leithaprodersdorf angekommen suchten wir gleich ein gemütliches Plätzchen zum Jausnen. Dann marschierten wir über die Leithabrücke vom Burgenland nach Niederösterreich und erlebten die Leitha als Grenzfluss wie bei Wimpassing-Wampersdorf. In der Bank zeigte uns Lisas Mama Elisabeth Leitgeb den Münzzähler, Geldscheinzähler, die Kassa, ein Sparbuch und natürlich den Tresor. Sie erzählte uns über ihre Aufgaben und die Bedeutung des Sparens. Besonders freuten sich die Kinder über das vorbereitete Geschenksackerl. Dann spielten die Kinder am großen Spielplatz. Keine Spur von Müdigkeit war zu erkennen. Schließlich erklärte uns Olivers Mama im Postzustelllager, was mit unserer Post passiert und welche Arbeiten Briefträger zu erledigen haben. Viel Spaß machte den Kindern das Stempeln. Die verschiedenen „Transportmittel“ interessierten die Kinder ebenso. Unter den vielen Fächern die eigene Adresse zu finden, war für alle sehr spannend. Schultage wie diese sollte es öfter geben, waren sich alle einig.